Anfrage

Feuerverzinkung - eine empfehlenswerte Sicherung der Zaunanlage gegen Korrosion

Feuerverzinkte Zäune und Tore aus Polen günstig und schnell

Feuerverzinkung (Schmelztauchverzinkung)

Die Feuerverzinkung (auch als Schmelztauchverzinkung genannt) stellt einen Prozess des Antikorrosionsschutzes dar und besteht im Bedecken von Stahlelementen mit einer massiven und metallischen Zinkschicht. Der Zinküberzug entsteht durch Eintauchen der Metallteile in eine ca. 450 °C heiße Schmelze aus flüssigem Zink meistens in einer speziellen Wanne. Der Vorteil der Feuerverzinkung ist die relative Einfachheit des Prozesses sowie das genaue Ausfüllen von Metallporen und Ungleichheiten des zu verzinkenden Stahlproduktes. Als ein eventueller Nachteil der Schmelztauchverzinkung kann die ungleichmäßige Zinkbeschichtung gesehen werden. Der relativ große Zinkverbrauch und die anspruchsvollen thermischen Bedingungen bei der Feuerverzinkung werden dagegen durch die genaue Zinkabdichtung eines Stahlelements.
 

Als eine weniger anspruchsvolle Alternative für die aufwändige Feuerverzinkung sieht man das sogenannte Spritzverzinken. Unter Spritzverzinkung wird eine Methode des Flammspritzens (eines thermischen Beschichtungsverfahrens) verstanden, bei der ein Zinkdraht mithilfe einer Flamme beziehungsweise eines Lichtbogens aufgeschmolzen und nachträglich durch Druckluft auf das Stahlelement eingetragen wird. Durch das Auftragen des noch flüssigen Zinks entsteht auf dem Stahlteil eine poröse Zinkschicht, die wie bei der Feuerverzinkung eine ähnlich gute Antikorrosionssicherung garantieren soll. Im Gegensatz zum Feuerverzinken entfallen beim Spritzverzinken zwar die hohe thermische Belastung und ein eventueller Zinkverzug bei größeren Metallflächen, die inneren und schwer zugänglichen Stellen eines Werkelementes werden dagegen nicht oder nur bedingt mit dem Zinkstoff erreicht. Zusätzlich kann der so entstandene Zinküberzug durch die hohe innere Oberschicht sehr absorptiv werden, was einen spürbaren Einfluss auf den anschließenden Lackierungsprozess (Pulverbeschichtung) ausüben kann.

Obwohl die Feuerverzinkung, wie früher erklärt, zu relativ aufwändigen Prozessen gehört, ist diese zusätzliche Schutzmethode gegen Korrosion seitens Zaunhersteller stets als empfehlenswert vorgestellt. Durch die Feuerverzinkung wird eine neu gebaute Zaunanlage, ein Geländer, Zaun oder Tor deutlich Korrosionsresistenter und soll bei einem optimalen Zinküberzug und gewöhnlichen Wetterbedingungen mehrere Jahre unverändert bleiben.

Wenn Sie nach einem günstigen Zaun oder Tor suchen oder ein bereits vorhandenes Zaunangebot vergleichen möchten, bestellen Sie noch heute einen kostenlosen und unverbindlichen Kostenvoranschlag von Metal-Art. Angebot anfordern